Grupo-Ferra-firma-convenio-con-la-FLC

Grupo Ferrá unterzeichnet eine vereinbarung mit FLC zur einführung der BIM methode.

In Grupo Ferrá sind wir uns der Notwendigkeit einer Modernisierung in allen wirtschaftlichen Sektoren unseres Landes und unserer Gemeinschaft bewusst. Dies bedeutet sich konstant weiterzubilden, die Arbeitsmethoden zu aktualisieren und mit Unterstützung der neuesten Technologie die Prozesse anzupassen.

Aus diesem Grund unterzeichneten die Grupo Ferrá und die Fundación Laboral de la Construcción de Baleares eine Kooperationsvereinbarung, um in dem balearischen Bauunternehmen die BIM Methode (Building Information Modeling) einzuführen.

Bei diesem Anlass wurde die Grupo Ferrá von Ana Ferrá, Marketing Direktorin, sowie Antoni Gurrera, Generaldirektor der Gruppe, und Mario Guillén, dem Geschäftsführer der paritätischen Gesellschaft auf den Balearen, vertreten.

Die Übereinkunft entstand aus dem Willen der Grupo Ferrá, zu einem der führenden Unternehmen seines Sektors durch die Einführung der neuen Methode im Bauwesen auf den Balearen zu werden, in dem sie ihre technischen Abteilungen in dieser Materie ausbilden.

BIM, EINE INTEGRIERTE ARBEITSMETHODE, DIE SICH AUF VIELFÄLTIGE WERKZEUGE STÜTZT.

BIM, das Akronym für Building Information Modeling, auch bekannt als Bauwerksdatenmodellierung , ist der Prozess der Generierung und Verwaltung von Daten, die im Lebenszyklus eines Baus entstehen, basierend auf einer dynamischen Modellierungssoftware in 3D und in Echtzeit, um die Kosten des Gebäudedesigns sowohl in in Bezug auf die Mittel, als auch Zeit zu verringern.

Der Prozess kreiert ein Informationsmodell des Gebäudes, das die Geometrie, die geografische Information, die Komponenten, die Mengen und die räumlichen Zusammenhänge umfasst. Letztendlich ist BIM eine Methode um Prozesse und Verfahren innerhalb eines fachübergreifenden Teams zu verbinden, um auf intelligente Weise eine wechselseitige Beziehung herzustellen, die eine Aktualisierung in Echtzeit erlaubt.

DIE BESTEN FACHLEUTE MIT DEN BESTEN WERKZEUGEN.

Ab Juni beginnt für 20 Mitarbeiter der Grupo Ferrá ein Weiterbildungsprozess in Theorie und Praxis über die Nutzung der Software Autodesk Revit für die Basismodellierung anhand der BIM Methode und ihrer praktischen Anwendung in Bauprojekten. Er ist ausgerichtet auf Techniker und Bauleiter. Die Techniker werden sich nachträglich ebenfalls mit dem Modul Cost-it von Presto in der Verwaltung von Messdaten und der Budgetierung von Projekten anhand der BIM Methode weiterbilden, in dem sie mit praktischen Beispielen von realen Projekten arbeiten und in dem sie mögliche Konflikte beim Design in der Projektphase mit Autodesk Navisworks analysieren. Dies erlaubt Korrekturen vor dem Baubeginn.

Am Ende erwerben die Fachleute die notwendigen Kenntnisse, um die Planung von Bauprojekten anhand der BIM Methode in 4 D mit dem Tool Synchro auszuführen. Hiermit können die Techniker Simulationen durchführen, um sowohl mögliche Konflikte bei der Bauausführung zu erkennen, als auch die Fristen derselben zu definieren.